Allianz Global Assistance kooperiert mit Online-Tourismus-Experten paxconnect

Der Expedient hat die Möglichkeit, mit wenigen Klicks auf den Kunden zugeschnittene Angebotswebseiten im Design der eigenen Reisebüro-Webseite zu erstellen. Der Kunde ruft dann diese für ihn individuell zusammengestellten Angebote direkt über die Webseite des Reisebüros mit einem persönlichen Web-Code ab. Das Online-Tool ermöglicht es dem Expedienten, die Angebote mit dem entsprechenden Reiseschutz online und in Echtzeit einzustellen, abzuändern, anzupassen oder auch zu löschen. „Durch die übersichtliche Darstellung im System und die Zuordnung der passenden Reiseschutzprodukte zu den jeweiligen Reiseangeboten wird eine bedarfsgerechte und qualifizierte Kundeninformation beim Versicherungsverkauf noch einfacher“, erklärt Stefan Kirchner, Leiter Sales Center Touristik, bei der Allianz Global Assistance. Die Abwicklung von Buchungen erfolgt im Anschluss über die gängigen Computerreservierungssysteme.

Über paxconnect GmbH
Die paxconnect GmbH hat sich auf die Verknüpfung von Offline- und Onlineberatung in der Touristik spezialisiert. Mit der Software „paxlounge“ ist diese Schnittmenge gelungen. Mit Hilfe des Systems erstellt der Reiseberater personalisierte Angebotswebseiten in wenigen Klicks für seinen Kunden. Der Kunde ruft die Angebote mit einem persönlichen Webcode über die Webseite des Reisebüros ab. Durch eine offene Schnittstelle ist der Anschluss verschiedener Systeme möglich (derzeit angeschlossene Preisvergleichssysteme BistroPortal, Travelviewer, Cosmo2go, Cruise Compass, e-hoi, proFewo sowie diverse touristische Leistungsträger). Über 2.800 Reisebüros aller namenhaften Ketten und Kooperationen sowie diverse Call Center nutzen das System bereits zur Verkaufsförderung und Kundenbindung. Das Unternehmen mit Sitz in Köln wurde 2009 von Joachim Monski gegründet und beschäftigt heute fünf Mitarbeiter. Die konsequente Weiterentwicklung der Software liegt paxconnect besonders am Herzen. paxconnect ist Mitglied im Deutschen Reiseverband (DRV).

Allianz Global Assistance 
Die Marke Allianz Global Assistance besteht in Deutschland aus zwei Säulen: der AGA International S.A., einem Anbieter von Spezialversicherungen für Reise, Freizeit und Auslandsaufenthalte, sowie dem Assistance-Unternehmen AGA Service Deutschland GmbH, an der die Allianz Versicherungs-AG beteiligt ist.

AGA International S.A. und AGA Service Deutschland GmbH können insgesamt auf mehr als 55 Jahre Erfahrung verweisen und beschäftigen 500 Mitarbeiter am Standort Aschheim bei München. Beides sind deutsche Geschäftseinheiten der Allianz Global Assistance Gruppe mit Sitz in Paris. Seit Januar 2014 gehört die Allianz Global Assistance Gruppe zu Allianz Worldwide Partners, einer neuen Gesellschaft der Allianz SE. Allianz Worldwide Partners ist auf das B2B2C-Geschäft der Allianz spezialisiert und entwickelt Produkte und Serviceleistungen für Firmenkunden, die diese ihren Endkunden oder Mitarbeitern anbieten. Hierzu zählen Services rund um das Auto, das Zuhause, auf Reisen, sowie Krankenschutz und Notfallhilfe für Mitarbei-ter im Auslandseinsatz.


Für weitere Presseauskünfte und Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Andreas Schneider
Pressereferent
AGA International S.A.
Telefon: (089) 26 20 83-4241
Fax: (089) 26 20 83-554241
E-Mail: presse@allianz-assistance.de       
Bahnhofstraße 16
85609 Aschheim

Martina Brüggemann
Serviceplan Public Relations
Telefon: (089) 2050-4162
Fax: (089) 2050-604162
E-Mail: m.brueggemann@serviceplan.com
Haus der Kommunikation
Brienner Straße 45 a-d
80333 München


Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Soweit wir in diesem Dokument Prognosen oder Erwartungen äußern oder die Zukunft betreffende Aussagen machen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Neben weiteren hier nicht aufgeführten Gründen können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz Kerngeschäftsfeldern und -märkten, aus Akquisitionen sowie der anschließenden Integration von Unternehmen und aus Restrukturierungsmaßnahmen ergeben.
Abweichungen können außerdem aus dem Ausmaß oder der Häufigkeit von Versicherungsfällen (zum Beispiel aus Naturkatastrophen), der Entwicklung von Schadenskosten, Stornoraten, Sterblichkeits- und Krankheitsraten beziehungsweise  Tendenzen und, insbesondere im Bank- und Kapitalanlagebereich, aus dem Ausfall von Kreditnehmern und sonstigen Schuldnern resultieren. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte (zum Beispiel Marktschwankungen und Kreditausfälle) und der Wechselkurse sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher Regelungen, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen.
Die hier dargestellten Sachverhalte können auch durch Risiken und Unsicherheiten beeinflusst werden, die in den jeweiligen Meldungen der Allianz SE an die US Securities and Exchange Commission beschrieben werden.
Keine Pflicht zur Aktualisierung
Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, Zukunftsaussagen zu aktualisieren. Die Gesellschaft übernimmt ferner keine Verpflichtung, die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.

Top