Allianz Global Assistance bietet Rund-um-Schutz bei Familienreisen mit dem Auto

Allein 2014 setzten über 25 Millionen Deutsche auf volle Flexibilität und fuhren mit dem Auto in den Urlaub. Oft sind es Familien, die nach Italien oder Österreich reisen. Meist ist alles organisiert*. Fähre, Haus und Zwischenstopps in Hotels sind gebucht. Doch gerade individuell organisierte und durchgeführte Reisen mit dem Auto beinhalten spezielle Risiken, wo schnell die Frage aufkommt:

Welchen Reiseschutz benötigt man beim Urlaub mit dem eigenen Auto? 

Olaf Nink, Hauptbevollmächtigter der Allianz Global Assistance (AGA), antwortet:

„Mit unserem  ELVIA GuteFahrt-Schutz für Autoreisen bieten wir optimalen Schutz für alle, die ihre Reisewünsche gern individuell verwirklichen, beim Thema Sicherheit aber nichts dem Zufall überlassen wollen. Das Paket beinhaltet alle Versicherungen, die Urlauber für eine solche Reise benötigen: einen Autoschutzbrief, eine Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung, einen Umbuchungsgebührenschutz, eine Reisegepäckversicherung und selbstverständlich auch die wichtige Auslandskrankenversicherung einschließlich Rücktransport. So kann die ganze Familie sorgenfrei verreisen und am Urlaubsort entspannen.“

Viele Risiken, die vor oder während einer selbstorganisierten Reise passieren können, verlieren somit ihren Schrecken. Ein Kind wird krank und der Urlaub muss abgesagt werden, eine Autopanne verursacht Verzögerungen, ein Familienmitglied erkrankt während der Reise oder das Gepäck wird in der Ferienwohnung geklaut. Im Fall der Fälle steht den Versicherten darüber hinaus das Notruf-Team der AGA rund um die Uhr zur Verfügung. Es unterstützt, berät und organisiert. Den ELVIA GuteFahrt-Schutz gibt es bereits ab 24 Euro.

Und sollte es nicht ins Ausland gehen, bietet die AGA dieses Reiseschutzpaket auch mit den gleichen Leistungen ohne Krankenversicherung an.

Mit den Kindern im Gepäck sicher unterwegs
Mit den Kindern im Gepäck sicher unterwegs.

*Quelle © Statista 2015, Beliebteste Urlaubsländer für Autoreisen im Jahr 2014; Anzahl der Personen in Deutschland, die ihre letzte Urlaubsreise mit dem Auto gemacht haben.

Allianz Global Assistance 
Allianz Global Assistance besteht in Deutschland aus zwei Säulen: der AGA International S.A., einem Anbieter von Spezialversicherungen für Reise, Freizeit und Auslandsaufenthalte, sowie dem Assistance-Unternehmen AGA Service Deutschland GmbH, an der die Allianz Versicherungs-AG beteiligt ist.

AGA International S.A. und AGA Service Deutschland GmbH können insgesamt auf mehr als 55 Jahre Erfahrung verweisen und beschäftigen 500 Mitarbeiter am Standort Aschheim bei München. Beides sind deutsche Geschäftseinheiten der Allianz Global Assistance Gruppe, dem internationalen Marktführer im Bereich Assistance und Reiseversicherungen, mit Sitz in Paris, Frankreich. Die Allianz Global Assistance Gruppe gehört zur Allianz SE, München.


Für weitere Presseauskünfte und Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Christine Meinel
Pressereferentin
AGA International S.A.
Telefon: (089).26 20 83-4316
Fax: (089).26 20 83-554316
E-Mail: presse@allianz-assistance.de       
Bahnhofstraße 16
85609 Aschheim

Martina Brüggemann
Serviceplan Public Relations
Telefon: (089) 2050-4162
Fax: (089) 2050-604162
E-Mail: m.brueggemann@serviceplan.com
Haus der Kommunikation
Brienner Straße 45 a-d
80333 München


Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Soweit wir in diesem Dokument Prognosen oder Erwartungen äußern oder die Zukunft betreffende Aussagen machen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Neben weiteren hier nicht aufgeführten Gründen können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz Kerngeschäftsfeldern und -märkten, aus Akquisitionen sowie der anschließenden Integration von Unternehmen und aus Restrukturierungsmaßnahmen ergeben.
Abweichungen können außerdem aus dem Ausmaß oder der Häufigkeit von Versicherungsfällen (zum Beispiel aus Naturkatastrophen), der Entwicklung von Schadenskosten, Stornoraten, Sterblichkeits- und Krankheitsraten beziehungsweise  Tendenzen und, insbesondere im Bank- und Kapitalanlagebereich, aus dem Ausfall von Kreditnehmern und sonstigen Schuldnern resultieren. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte (zum Beispiel Marktschwankungen und Kreditausfälle) und der Wechselkurse sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher Regelungen, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen.
Die hier dargestellten Sachverhalte können auch durch Risiken und Unsicherheiten beeinflusst werden, die in den jeweiligen Meldungen der Allianz SE an die US Securities and Exchange Commission beschrieben werden.
Keine Pflicht zur Aktualisierung
Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, Zukunftsaussagen zu aktualisieren. Die Gesellschaft übernimmt ferner keine Verpflichtung, die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.

Top